Veganica Bio-Manufaktur

Das ist sooooo lecker....😍

Spykitchen

Schaut doch mal auf diese tolle vegane Rezepte Seite vorbei. Über ein like würde sich das Team sehr freuen.
: https://www.facebook.com/spykitchen/

Chronik-Fotos

Mit diesem Zitat möchte ich mich in diesem Jahr von Facebook verabschieden.
Es begann vor ca. 3 Jahren, dass wir auf der Seite Veganica Rezepte, vegane Rezepte gepostet haben unter dem Motto: vegan kochen, einfach und lecker. Hinter jedem Post stecken mehrere Stunden Zeit, Arbeit und Kosten. Das haben wir gerne gemacht. Zeitgleich haben wir auf meiner privaten Seite die Flyer-Aktionen (Zum Fest der Liebe, feiert das Leben selbst, Pelzmorde, Grillen ist Killen, Ostern darf kein Schlachtfest sein) ins Leben gerufen. Diese wurden in mehrere Sprachen übersetzt und bis Amerika, China und Russland verteilt. Der Sinn bestand darin, die Flyer auszudrucken, aufzuhängen und zu verteilen. Das lief auch am Anfang recht gut. Jetzt stellen wir aber fest, dass Facebook stagniert. Es geht hier nur noch ums „liken und teilen“ und Freunde sammeln. Wir kehren zurück ins reale Leben, wo wir nachhaltig aktiv sein können. Leider sind wir in diesem Jahr mehrfach mit unangemessener Kritik und teilweise nicht haltbaren Unterstellungen konfrontiert worden. Auch das bringt Facebook mit sich und wir werden uns auch aus diesem Grund zurück ziehen. Persönlich können wir es uns nicht verkneifen anzumerken, wie enttäuschend es für uns war, dass unsere persönlichen Projekte und Spendenaufrufe, die immer mit der veganen- und Tierrechtsbewegung im Einklang standen bei über 10.000 „Likern“ nicht unterstützt wurden. Dies führt uns wieder zurück zu dem o.g. Zitat. Veganica macht weiter, aber mit einer anderen Präsenz und wir wünschen unseren echten Freunden frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.

Veganica Bio-Manufaktur

Der Veganica Adventskalender 9. Dezember:

Zum verschenken oder zum Dessert:

Gefüllte Schokoladen- Datteln mit Marzipan

Viel Spass mit dieser süßen Versuchung,

Euer Veganica Team,

André und Nicole
http://www.my-veganica.world

Veganica Adventskalender 8. Dezember

Das 8. Türchen des Weihnachtskalender ist nun offen.
Heute eine leckere und schnell zu machende Vorspeise oder als Zwischengericht für ein Menü. Guten Appetit und viel Spass beim kochen.
Liebe Grüße vom Veganica Bio Manufaktur Team André und Nicole Scherer

Vorspeise Gebratene Kräutersaitlinge
Zubereitungszeit: 10 min, Schwierigkeit: leicht
Zutaten für 4 Personen:
150 g Kräutersaitlinge
200 g Champignons
1 rote Paprika
1/2 Zweig frischer Rosmarin
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
3 El. Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Pilze waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Die Kräutersaitlinge je nach Größe vierteln oder halbieren. Bei den Champignons den Stiel entfernen und die Köpfe je nach Größe vierteln oder sechsteln. Den Knoblauch, die Rosmarinblätter und die Schalotte fein hacken. Die Paprika in feine Würfel schneiden. Öl in eine heiße Pfanne geben und die Schalotten zusammen mit den Paprika und Rosmarin 3 Min. anschwitzen. Jetzt die Pilze hinzugeben und alles 5-8 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dieses Gericht kann wunderbar mit etwas Baguette als eine Vorspeise für sich serviert werden. Wer das Ganze etwas aufpeppen möchte, kann die Pfanne aber auch als Vorspeise auf frischen Feldsalat servieren.

Die 6. Tür des Adventskalenders ist geöffnet.

Heute zum Nicolaus gibt es das zweite Weihnachtsmenü.

Viel Spass beim schlemmen.

Herzliche vegane Grüße,

André und Nicole von der Veganica Bio Manufaktur

http://www.my-veganica.world

Heute öffnet sich die fünfte Tür des Weihnachtskalender:

Heute öffnet sich die fünfte Tür des Weihnachtskalender: Ein erfrischender Farfallesalat. Eine leckere Vorspeise zum Weihnachtsmenü:

Liebe Grüße, André und Nicole Scherer
http://www.my-veganica.world

Farfallesalat mit Zitrone und Kerbel

Zubereitungszeit: 25 min, Schwierigkeit: leicht
Zutaten für 4 Personen:
250 g Farfalle Nudeln
1EL Olivenöl
250 g Broccoli
125 g Zuckerschoten
150 g Hokaido Kürbis
4 EL vegane Mayonaise
2 EL Zitronensaft
2 Tl geriebene Zitronenschale
4 EL mildes Olivenöl
1 Stange Staudensellerie
2 EL gehackter frischer Kerbel
Kerbelzweige zum garnieren
Salz und Pfeffer
Zubereitung:
Die Nudeln bissfest kochen. Gut abtropfen lassen und in einen EL Olivenöl wenden und abkühlen lassen. Den Broccoli in kleine Rösschen zerteilen, die Zuckerschoten halbieren, den Kürbis in kleine Würfel und den Staudensellerie in Scheiben schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Kürbis zusammen mit dem Broccoli gar braten zum Schluss die Zuckerschoten und den Sellerie hinzufügen und kurz mit garen. Mit Salz und Pfeffer leicht würzen und beiseite stellen. Vegane Mayonnaise, Zitronensaft,- schale, gehakter Kerbel und das Olivenöl in einer Schale verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die abgekühlten Nudeln mit dem Gemüse und der Marinade vermengen. Mit Kerbelzweige garnieren und bei Raumtemperatur servieren.

Veganica Bio-Manufaktur

Die vierte Tür des veganen Adventskalender ist geöffnet..
Heute was orientalisches...

Viel Spaß beim kochen.

Seid dabei und unterstützt uns bei Startnext, damit wir Euch auch weiterhin tolle Rezepte aus der veganen Küche von André schenken können.

https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Fotos von Vegane Rezeptes Beitrag

Die dritte Tür des Veganica Weihnachtskalender ist geöffnet.

Heute mal eine herzhafte leckere Suppe.

Liebe Grüße.
Euer Veganica Team,
Nicole und André Scherer

Butternut- Pastinaken Suppe mit Kreuzkümmel
Zubereitungszeit: 30 min, Schwierigkeit: Leicht

Zutaten für 4Personen:
500 g Butternutkürbis
180g Pastinaken
350 g Kartoffeln ( Festkochend)
50g Schalotten ( ca. 2 Stk.)
10 Blätter Blattpetersilie
5g frischer Knoblauch ( ca. 2 Zehen)
700ml Gemüsebrühe
1 Tl. Kurkuma
1/2 Tl. Kreuzkümmel
1 tl. Paprika edelsüß
50 ml Rama Culiness

Zubereitung:
1. Kürbis schälen halbieren und mit einem Esslöffel das Kerngehäuse entfernen. Pastinaken, Kartoffeln, Schalotten und Knoblauch schälen und zusammen mit dem Kürbis in grobe Stücke schneiden. Das Gemüse in Rama Culiness zusammen mit den Gewürzen andünsten, mit Brühe ablöschen und ca. 20 min. bei schwacher Hitze kochen lassen.
2. Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Die Petersilienblätter fein hacken und in die Suppe einrühren.
4. In tiefen Teller anrichten, mit Kerbel garnieren und servieren.

Vegane Rezepte

Die zweite Tür des Weihnachtskalender ist geöffnet. Heute mal was leckeres zum selber essen oder zum verschenken...

Liebe Grüße,

Nicole und André Scherer

Vegane Rezepte

Veganer Adventskalender 1 . Dezember.

Heute öffnet sich die erste Tür des veganen Adventskalender und gleich mit dem ersten Weihnachtsmenü.

Viele Spass beim kochen.

Herzliche Grüße Eurer Veganica Bio Manufaktur-Team,

Nicole und André

http://www.my-veganica.world
Und wenn Ihr uns unterstützen wollt, dann schaut Euch unser aktuelles Projekt an unter:
https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Chronik-Fotos

Hallo liebe Fans meiner #Veganica vegane Rezepte Seite. Auch dieses Jahr gibt es wieder den veganen Adventskalender mit tollen Rezepten und zwei Weihnachtsmenüs von uns. Wir haben lange für Euch in der Küche gestanden, gekocht und probiert. Ab morgen geht es los.

Chronik-Fotos

Mit Eurer Unterstützung auf zu neuen Sorten von Veganica Aufstrichen!

Veganica, das sind Nicole & Andre. Wir haben am 29. Februar die Veganica Bio Manufaktur gegründet, mit dem Vorhaben Aufstriche zu kreieren, in denen außergewöhnlicher Geschmack mit natürlichen Zutaten vereint wird, frei von Zusatzstoffen. Unsere Inspiration ist, dass Genuss ohne Tierleid und mit Nachhaltigkeit vereinbar ist. Das Besondere an unseren Rezepturen ist der hohe Anteil von Hülsenfrüchten, die besonders nahrhaft sind, aber auch eine nachhaltige und zukunftsweisende Agrarpflanze ist. Vier tolle Geschmackskompositionen sind bereits auf dem Markt und haben ihre Fans. Andre hat weitere spannende Rezepturen erstellt, die im nächsten Jahr produziert werden können. Seid dabei und unterstützt Veganica bei Startnext. Mit Eurer Unterstützung gibt es bald neue Sorten und wir können uns überregional auf Messen präsentieren. Wir sagen 1000 Dank und würden uns freuen, wenn Ihr uns weiter auf Facebook begleitet!
https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Chronik-Fotos

Veganica braucht Eure Unterstützung
Wir möchten Euch auf unser Crowdfunding-Projekt bei Startnext aufmerksam machen. Mit liken und teilen ist uns leider nicht geholfen. Bei Crowdfunding geht es darum, dass viele Menschen mit einer kleinen Spende (jeder Euro zählt) ein Projekt mit finanzieren. Das Projekt ist Veganica, eine kleine Manufaktur, die unglaublich leckere, nahrhafte und nachhaltige, vegane Aufstriche kreiert. Wir sind ein Hersteller mit Prinzipien und setzen uns seit Jahren für die vegane Ernährung (https://www.facebook.com/Veganicarezepte/?ref=hl) und Tierschutz-Aktionen (https://www.facebook.com/events/1058546960925620/) ein. Gerade deshalb sind wir ein wenig enttäuscht, dass von unserer Facebook-Community kaum Unterstützung kommt. Wenn jeder, der unsere Seiten liket, unsere Flyer-Aktionen oder unsere Rezeptseite gut findet, mit nur 3 Euro unser Startnext-Projekt unterstützen würde, können wir investieren und unsere Vorhaben im nächsten Jahr verwirklichen. Übrigens leisten wir nicht nur persönlich unseren kleinen Beitrag für den Tierschutz, sondern wollen auch von unserem Startnext-Erlös 2 Gnadenhöfe unterstützen. Schaut doch bitte einfach mal auf die Seite.

https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Chronik-Fotos

BITTE UNTERSTÜZT UNS.....
Nur noch 28 Tage ! Und leider erst 1.413,-€!!
Wir von der Veganica Bio Manufaktur haben aktuell ein Crowdfunding Projekt bei Startnex gestartet.
Wir brauchen eine Investitionssumme von 6.000,- € für unsere Manufaktur und wollen keinen weiteren Kredit aufnehmen, denn wir können noch nicht von Veganica leben.
Was ist Crowdfunding? Übersetzt bedeutet dies Gruppen-Finanzierung. Ihr alle könnt uns mit einem kleinen Betrag helfen oder Ihr wählt ein „Dankeschön“ für Eure Unterstützung.
Warum Ihr? Weil Crowdfunding so funktioniert, über Freunde, Netzwerk und Kontakte. Wenn nicht Ihr, wer sonst?
Wir zählen auf Euch!
Nimmt Euch bitte kurz Zeit und schaut Euch unser Crowdfunding Projekt an unter:
https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Veganica Bio-Manufaktur

Stop!!!!
Bitte nicht nur liken und teilen, nehmt Euch kurz Zeit für unser Anliegen.

Wir brauchen Eure Unterstützung/Spende für unser Crowdfunding-Projekt bei Startnext!
Was ist Crowdfunding? Übersetzt bedeutet dies Gruppen-Finanzierung.
Wir brauchen eine Investitionssumme für unsere Manufaktur und wollen keinen weiteren Kredit aufnehmen, denn wir können noch nicht von Veganica leben.
Ihr alle könnt uns mit einem kleinen Betrag helfen oder Ihr wählt ein „Dankeschön“ für Eure Unterstützung.
Warum Ihr? Weil Crowdfunding so funktioniert, über Freunde, Netzwerk und Kontakte. Wenn nicht Ihr, wer sonst?
Wir zählen auf Euch!
https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Veganica - Der besondere pflanzliche Genuss - Startnext - startnext.com

Wow, wir haben die 10.000 auf unserer Veganica Rezepte Seite geknackt!
Wir bedanken uns bei Euch allen mit diesem neuen Rezept, denn Veganica steht auf Hülsenfrüchte.
Fast 3 Jahre haben wir in der Küche gekocht, kreiert und fotografiert, um unseren Beitrag für eine gesunde, abwechslungsreiche und unkomplizierte vegane Ernährung zu leisten.
Seit diesem Jahr sind wir ein kleiner Hersteller von veganen Aufstrichen , weil es immer mehr Menschen gibt, die keine Industrieprodukte mehr wollen und wir stehen hinter unseren Grundsätzen: ohne Tierleid, ohne Zusatzstoffe und einfach gut.
Jetzt brauchen wir Eure Unterstützung bei unserem Crowdfunding-Projekt bei Startnext. Wenn meine Freunde und User nur einen kleinen Betrag spenden würden, kann Veganica weiter machen.
https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur
Nur „Liken“ und „Teilen“ ist zwar nett gemeint , aber hilft uns nicht. Crowdfunding ist eine super Sache, wenn die Gemeinschaft hilft Projekte zu unterstützen.

Chronik-Fotos

Stop!!!!
Bitte nicht nur liken und teilen, nehmt Euch kurz Zeit für unser Anliegen.

Wir brauchen Eure Unterstützung/Spende für unser Crowdfunding-Projekt bei Startnext!
Was ist Crowdfunding? Übersetzt bedeutet dies Gruppen-Finanzierung.
Wir brauchen eine Investitionssumme für unsere Manufaktur und wollen keinen weiteren Kredit aufnehmen, denn wir können noch nicht von Veganica leben.
Ihr alle könnt uns mit einem kleinen Betrag helfen oder Ihr wählt ein „Dankeschön“ für Eure Unterstützung.
Warum Ihr? Weil Crowdfunding so funktioniert, über Freunde, Netzwerk und Kontakte. Wenn nicht Ihr, wer sonst?
Wir zählen auf Euch!
https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Veganica - Der besondere pflanzliche Genuss - Startnext - startnext.com

Wow, wir haben die 10.000 auf unserer Veganica Rezepte Seite geknackt!
Wir bedanken uns bei Euch allen mit diesem neuen Rezept, denn Veganica steht auf Hülsenfrüchte.
Fast 3 Jahre haben wir in der Küche gekocht, kreiert und fotografiert, um unseren Beitrag für eine gesunde, abwechslungsreiche und unkomplizierte vegane Ernährung zu leisten.
Seit diesem Jahr sind wir ein kleiner Hersteller von veganen Aufstrichen , weil es immer mehr Menschen gibt, die keine Industrieprodukte mehr wollen und wir stehen hinter unseren Grundsätzen: ohne Tierleid, ohne Zusatzstoffe und einfach gut.

Jetzt brauchen wir Eure Unterstützung bei unserem Crowdfunding-Projekt bei Startnext. Wenn meine Freunde und User nur einen kleinen Betrag spenden würden, kann Veganica weiter machen.
https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Nur „Liken“ und „Teilen“ ist zwar nett gemeint , aber hilft uns nicht. Crowdfunding ist eine super Sache, wenn die Gemeinschaft hilft Projekte zu unterstützen.

Chronik-Fotos

Andre wird 40!......Jippi Jäh

Große Feier fällt aus, weil wir einfach zu viel um die Ohren haben und heute noch einen OP-Termin mit unserer Pflegehündin aus Rumänien wahr nehmen müssen.
Heute Abend gibt es leckere vegane Pizza und einen guten Single Malt Whisky.

Wenn Ihr mir aber eine große Freude machen wollt, dann unterstützt doch bitte Veganica bei Startnext.

https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Startnext ist eine Online-Plattform wo jeder das Projekt, was er gut findet mit einem Geld-Betrag unterstützen kann.

Das Veganica-Projekt braucht die Unterstützung für die Produktion neuer Sorten und Messe-Präsentationen.

Ihr braucht nur auf den Link gehen, auf Unterstützung klicken, ein Dankeschön auswählen oder mit einem Betrag Eurer Wahl unterstützen. Jeder Euro zählt und Veganica sagt Euch 1000 Dank dafür.

Fotos von Vegane Rezeptes Beitrag

Veganica ist morgen im Interview bei VeggieRadio.

http://www.veggieradio.de

Der Beitrag läuft morgen:

um 8:15, dann um 12:15, ebenfalls am Nachmittag um 16:15 und noch einmal am Abend um 20:15 Uhr.

Und nicht vergessen! Wir brauchen Eure Unterstützung bei unserem Crowdfunding-Projekt bei

https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Veganica steht für genussvolle, vegane Aufstriche, Nachhaltigkeit und Tierschutz.

Chronik-Fotos

Wusstet Ihr, dass es einen Radiosender für Veganer und die, die es werden wollen, gibt?

http://www.veggieradio.de/

Coole und abwechslungsreiche Musik von Oldies bis aktuelle Charts und dazu interessante Beiträge und Interviews.
Auch Veganica hat ein Interview mit Michael Kiesewetter von VeggieRadio geführt (Sendetermin folgt), zu unserem aktuellen Crowdfunding Projekt bei Startnext.

https://www.startnext.com/veganica-bio-manufaktur

Wir brauchen Eure Unterstützung, damit Veganica weiter machen kann. Auch ein kleiner Betrag hilft.

VeggieMio

Dem gibt´s nichts hinzuzufügen. Danke Veggiemio für das Kompliment. :-)

Asiatische Bratnudeln

Zutaten für 4 Personen:

500 g Hartweizen Spagetti
500g Bio- Möhren
2 Stng. Bio Lauch ( Porree)
3 Stk Knoblauchzehen
100 ml Erdnussöl
1 Msp. Cayenne Pfeffer
¼ TL Kreuzkümmel
½ TL Thai- Curry
1 Msp. Koriander gemahlen
Salz und Pfeffer




Zubereitung:
1. Die Karotten schälen und halbieren. Jetzt die Karotten mit einem scharfen Messer der Länge nach in feine Scheiben schneiden. Wem das schneiden mit dem Messer zu unsicher ist, kann die Scheiben auch mit einem Sparschäler der Länge nach abschälen oder mit einer Scheiben-Reibe hobeln.
2. Jetzt die Karottenscheiben in ganz feine längliche Streifen schneiden und beiseite stellen.
3. Beim Lauch schneidet man jetzt das Wurzelende und die Spitze ab. Danach wird der Lauch in 8-9 cm gleichmäßige Stücke geschnitten.
4. 3 Liter Wasser in einen Topf geben und gute 3 TL Salz hineingeben. Das Wasser anstellen um es zum kochen zu bringen.
5. Die Lauchstücke jetzt der Länge nach halbieren und diese Hälften ebenfalls der Länge nach in feine Streifen schneiden.
6. Jetzt erst den Lauch unter fließendem kalten Wasser waschen, abtropfen lassen und ebenfalls beiseite stellen.
7. Die Spagetti nun einmal in der Mitte durchbrechen und in das kochende Nudelwasser geben.
8. Nun die Knoblauchzehen schälen, sehr fein hacken und beiseite stellen.
9. Wenn die Spagetti noch gut bissfest sind, gießt man das Nudelwasser ab. Nicht die Nudeln abspülen!! Sondern wieder in den Topf geben.
10. Die Nudeln mit der Hälfte des Erdnussöls im Topf durch schwenken, Thai- Curry, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Koriander, eine Prise Salz und Pfeffer hingeben und alles gut vermengen.
11. Jetzt die gewürzten Spagetti in einer Pfanne mit etwas Erdnussöl anbraten bis die Spagetti knusprig goldgelb sind. Dabei mehrmals die Spaghetti in der Pfanne wenden.
12. In einer weiteren großen beschichteten Pfanne das restliche Öl erhitzen.
13. Die Karottenstreifen in das heiße Öl geben und 2 Minuten anbraten
14. Jetzt den Lauch hinzu geben und ebenfalls 2 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Knoblauch hinzugeben.
15. Die gebratenen Spaghetti nun unter das Gemüse heben und alles gut vermengen.
16. In einen tiefen Teller servieren.

Tipp:
Das komplette Gericht kann bis Schritt 10. am Vortag vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Am nächsten Tag einfach ab Schritt 11 weiter machen.
Wer keine große Pfanne hat, kann das Gemüse und die Spagetti auch in mehreren Durchgängen braten.

Guten Appetit,

Eurer Veganica® Bio- Manufaktur Team,

Nicole und André Scherer
http://www.my-veganica.world

Riesenchampigions mit Couscous gefüllt

Zutaten für 4 Personen:
400g (8 Stk.) riesen Champignons
1 rote Paprikaschote
1 tote Chilischote
1 rote Zwiebel
1 Zucchini
1 Tomate
2 Knoblauchzehen
100 g Couscous
150 ml Gemüsebrühe
Rapsöl
Salz/ Pfeffer
1 TL. Thymian
½ TL. Kreuzkümmel




Zubereitung:
1. Die Champignons waschen , den Stiel raus drehen und beiseite stellen
2. Die Paprika und die Chili waschen, halbieren ,Kerngehäuse und weißem Fruchtfleisch entfernen
3. ¼ der Paprika und die Chili in sehr feine Würfel schneiden und beiseite stellen. Die rote Zwiebel schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden und dazugeben.
4. Die restliche Paprika und die Zucchini in 1 cm gr0ße Würfel schneiden.
5. Knoblauch fein hacken und zu den Paprika- Zucchini- Gemüse geben.
6. Die Tomate vierteln, das Kerngehäuse entfernen, dann das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und zu dem Paprika- Zucchini- Gemüse geben.
7. Die Chilischote halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in sehr feine Würfel schneiden.
8. Das Öl erhitzen und das Paprika- Zucchini- Gemüse zusammen mit dem Knoblauch 5 Min. scharf anbraten und mit Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.
9. Jetzt eine Auflaufform mit Öl bestreichen und das Gemüse darin verteilen.
10. Nochmals Öl in die Pfanne geben und die Paprika- Zwiebel- Chili- Mischung darin 2 Minuten scharf anbraten. Mit Thymian und Kreuzkümmel würzen
11. Den Couscous und die Brühe hinzugeben, alles gut vermengen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze quellen lassen
12. Die Champignons auf das Gemüsebeet in der Auflaufform verteilen und einen viertel Teelöffel Öl in die Köpfe geben.
13. Jetzt die Couscous- Mischung in die Köpfe gleichmäßig verteilen, die Masse gut andrücken und die Champignons noch einmal mit Öl beträufeln
14. Die Champignons im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft 20 Minuten backen. Dieses Gericht eignet sich hervorragend als Vorspeise oder bei doppelter Menge als eigenständiges Gericht

Guten Appetit,

Eurer Veganica® Manufaktur Team,

Nicole und André Scherer
http://www.my-veganica.world

Salat oder warmes Gericht… Oder doch lieber beides?

Mediterrane Penne mit Berglinsen und Bratpaprika

Aus diesem Rezept könnt Ihr ganz einfach zwei Gerichte machen:
Ein Salat für ein Buffet UND ein warmes Pasta-Gericht, das Eure Gäste überrascht. Durch die Berglinsen bekommen beide Gerichte ein wunderbar nußiges und kerniges Aroma und durch die Zitrone im Salat noch zusätzlich eine herrliche Frische.

Zutaten für 4 Personen :

500 g Hartweizen Penne
200 g Berglinsen
300 g. grüne Bratpaprika
1 Stk. rote Paprika
2 Stk. Zucchini
2 Stk- Schalotten
100 g getrocknete Tomaten
100 ml Rapsöl
250 ml Tomaten in Stückchen
1 Msp. Cayenne Pfeffer
½ TL Paprika edelsüß
½ TL Oregano gerebelt
Salz und Pfeffer

Zutaten für die Salat-Marinade:

50 g eingelegte grüne Oliven
100 ml Rapsöl
3 EL Zitronensaft
1 TL Paprika edelsüß
1 TL Salz
½ TL Oregano gerebelt
250 ml Tomaten in Stückchen


Zubereitung:

1. Die Berglinsen und Penne jeweils separat in kochenden gesalzenen Wasser gar kochen und beiseite stellen.
2. In der Zwischenzeit die Paprika und Zucchini in 1 cm große Würfel schneiden.
3. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden.
4. Die Bratpaprika waschen und im Ganzen in Ringe schneiden. Den Kerngehäuse-Bereich entfernen.
5. Die getrockneten Tomaten in feine Würfel schneiden.
6. Das Rapsöl, in einer Pfanne heiß werden lassen und die Schalotten zusammen mit den getrockneten Tomaten 3 Minuten anschwitzen.
7. Die Zucchini, rote und grüne Paprika hinzufügen und 8 Minuten anbraten und mit Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Oregano und Cayenne Pfeffer würzen.
8. Das Gemüse vom Herd nehmen.
9. Die eingelegten Oliven in Scheiben schneiden und beiseite stellen.

Jetzt hat man die Möglichkeit aus diesem Gericht einen Salat und zusätzlich ein warmes Gericht zu machen. Dafür geht man wie folgt vor:

Für den Salat:

1. Die Hälfte der gekochten Penne und die Hälfte der gekochten Berglinsen in eine Salatschale geben.
2. Jetzt die Hälfte des gebratenen Gemüses und die Olivenscheiben hinzufügen.
3. Aus dem Tomaten in Stückchen, Rapsöl, Zitronensaft, Oregano, Paprika edelsüß und Salz eine Marinade anrühren und über den Salat geben.
4. Alles gut vermengen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
5. Den Salat eine halbe Stunde vor dem servieren aus den Kühlschrank nehmen.

Für das warme Gericht:

1. Die andere Hälfte der Berglinsen und Penne zu dem Gemüse in der Pfanne geben.
2. Die Tomaten in Stückchen hinzufügen und unter starker Hitze erwärmen bis alles heiß ist.
3. Mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken und in ein tiefen Teller servieren.
Tipp: Wer möchte kann für beide Gerichte zusätzlich noch fein gehackten Knoblauch dazugeben. Einfach zwei Knoblauchzehen fein hacken und mit dem Gemüse anbraten.

Über ein Like auf unserer Seite würden wir uns sehr freuen. Schaut auch mal auf unsere Veganica Bio- Manufaktur FB Seite vorbei....

Guten Appetit,

Eurer Veganica® Manufaktur Team,

Nicole und André Scherer
http://www.my-veganica.world

Veganica Bio-Manufaktur

Kennt Ihr schon unsere VEGANICA Facebook Seite? Wenn Ihr immer über unsere Aktionen und neuen Aufstriche informiert werden wollt, dann schaut doch mal vorbei und gibt uns ein like..

Vegane Rezepte

Spargelzeit........... Hier ein schnelles und leckeres Rezept.....

Veganica Bio-Manufaktur

Wusstet Ihr schon? Ihr könnt jetzt unsere leckeren Aufstriche auch direkt über Facebook bei uns bestellen. Einfach auf den Button Shop unter dem Titelbild.

Veganica Manufaktur Der besondere pflanzliche Genuss

Hallo liebe Fans meiner veganen Rezepte-Seite!

Manche von Euch haben mit bekommen, dass ich seit Anfang des Jahres Andeutungen gemacht habe, dass ich etwas Neues plane. Nun ist es soweit und ich kann Euch meine kleine, aber feine Firma Veganica Manufaktur präsentieren. Einige von Euch wissen, dass ich jahrelang als Küchenleiter gearbeitet hatte, bis ich 2013 an einem Burnout-Syndrom erkrankt war. Nach einem sehr langen und mühseligen Genesungs-Prozess, hat es mir großen Spaß bereitet meine Facebook-Seite für vegane Rezepte ins Leben zu rufen und ich hätte nie erwartet, von Euch so viele Likes zu bekommen. Danke für Eure Treue und Euer positives Feedback.

Seit einem Jahr habe ich in meiner Küche angefangen vegane Aufstriche auf der Basis von Hülsenfrüchten zu kreieren. Diese sind bei meiner Familie und bei meinen Freunden so gut angekommen, dass langsam, aber doch zielstrebig die Saat für eine Geschäftsidee gewachsen ist. Schließlich brauchte ich auch wieder eine berufliche Perspektive, denn als Küchenleiter konnte und wollte ich nicht mehr arbeiten. Natürlich kommt mir der momentane Trend entgegen, aber für mich ist die Verbreitung der veganen Ernährung mehr Passion als nur ein Trend.

Nachdem ich also gründlich Marktanalyse betrieben hatte, war ich mir ziemlich sicher, dass man Aufstriche besser machen kann. Die Rezepturen entstehen von mir in meiner Küche, aber den Gedanken diese auch in großen Mengen für den Markt herzustellen, musste ich bald verwerfen. Zu viele Auflagen und zu große Investitionskosten. Also begab ich mich auf die Suche nach einem Produzenten, der meine Aufstriche nach meinen Rezepturen herstellt, mit natürlichen Inhaltsstoffen, ohne künstliche Zugaben und in Bio-Qualität. Ich habe einige Tiefschläge erlebt, aber meine Frau hat mich immer wieder motiviert weiter zu machen. Ein Businessplan musste geschrieben werden, Existenzgründer-Kredit und Gründungszuschuss beantragen, gleich nach der Gewerbeanmeldung meldet sich schon das Finanzamt, Behördengänge, Versicherungs-Wechsel, Markeneintrag… Und zu guter Letzt habe ich dann doch noch einen Manufakturbetrieb gefunden…., der die Aufstriche genau nach meinen Vorstellungen produziert und ab den 16.06.2016 könnt Ihr den Burnout, Horseradish, Italian Greetings und Orient Spicy in meinem Onlineshop bestellen.

Im Einzelhandel, außer in meiner Region, werdet Ihr mich noch nicht finden können. Ich möchte es überlegt und überschaubar angehen und die Zukunft wird zeigen, wie gut meine Aufstriche ankommen werden. Das verlasse ich mich ganz auf die Kunden, die wie auch in anderen Bereichen, den Markt immer selber bestimmen können.

Natürlich werde ich weiterhin Rezepte ausprobieren und auf meine vegane Rezepte-Seite einstellen und natürlich werde ich mich weiterhin für die Rechte der Tiere einsetzen und möchte gerade Gnadenhöfe für "Nutztiere" in Zukunft auch unterstützen, denn die weltweite, friedliche, vegane Revolution hat gerade erst richtig begonnen.

Eurer Veganica® Manufaktur Team,

André und Nicole Scherer
http://www.my-veganica.world

Riesenchampignons mit Couscous gefüllt, auf gebackenem Gemüse

Zubereitungszeit: 40 min, Schwierigkeit: leicht



Zutaten für 4 Personen:
400g (8 Stk.) riesen Champignons
1 rote Paprikaschote
1 tote Chilischote
1 rote Zwiebel
1 Zucchini
1 Tomate
2 Knoblauchzehen
100 g Couscous
150 ml Gemüsebrühe
Rapsöl
Salz/ Pfeffer
1 TL. Thymian
½ TL. Kreuzkümmel




Zubereitung:
1. Die Champignons waschen , den Stiel raus drehen und beiseite stellen
2. Die Paprika und die Chili waschen, halbieren ,Kerngehäuse und weißem Fruchtfleisch entfernen
3. ¼ der Paprika und die Chili in sehr feine Würfel schneiden und beiseite stellen. Die rote Zwiebel schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden und dazugeben.
4. Die restliche Paprika und die Zucchini in 1 cm gr0ße Würfel schneiden.
5. Knoblauch fein hacken und zu den Paprika- Zucchini- Gemüse geben.
6. Die Tomate vierteln, das Kerngehäuse entfernen, dann das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und zu dem Paprika- Zucchini- Gemüse geben.
7. Die Chilischote halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in sehr feine Würfel schneiden.
8. Das Öl erhitzen und das Paprika- Zucchini- Gemüse zusammen mit dem Knoblauch 5 Min. scharf anbraten und mit Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.
9. Jetzt eine Auflaufform mit Öl bestreichen und das Gemüse darin verteilen.
10. Nochmals Öl in die Pfanne geben und die Paprika- Zwiebel- Chili- Mischung darin 2 Minuten scharf anbraten. Mit Thymian und Kreuzkümmel würzen
11. Den Couscous und die Brühe hinzugeben, alles gut vermengen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze quellen lassen
12. Die Champignons auf das Gemüsebeet in der Auflaufform verteilen und einen viertel Teelöffel Öl in die Köpfe geben.
13. Jetzt die Couscous- Mischung in die Köpfe gleichmäßig verteilen, die Masse gut andrücken und die Champignons noch einmal mit Öl beträufeln
14. Die Champignons im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft 20 Minuten backen. Dieses Gericht eignet sich hervorragend als Vorspeise oder bei doppelter Menge als eigenständiges Gericht

Guten Appetit,

Eurer Veganica® Manufaktur Team,

Nicole und André Scherer
http://www.my-veganica.world

Leichter Spargelsalt mit einem besonderen Aroma

Zubereitungszeit: 20 min, Schwierigkeit: leicht

Zutaten für 4 Personen:

500g Spargel
1 Bnd Schnittlauch
1 Schalotte
1 ½ TL Kala Manak Salz
5 EL vegane Salatcreme
½ Zitrone
1 TL Zucker
Salz/ Pfeffer




Zubereitung:

1. Den Spargel schälen und in 3 cm lange Stücke schneiden
2. ½ Liter Wasser mit dem Zucker einer guten Prise Salz und der halben Zitrone zum kochen bringen.
3. Eine Schale mit Eiswasser bereitstellen.
4. Den Spargel ca. 4 Minuten im kochendem Wasser bissfest kochen, anschließend im Eiswasser abschrecken, raus nehmen und beiseite stellen.
5. Die Schalotten in feine Würfel und den Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
6. Die vegane Salatcreme mit dem Kala Manak Salz, dem Schnittlauch und den Schalottenwürfel vermengen.
7. Den Spargel hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8. Den Salat ca. 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
9. Den Salat eine halbe Stunde vor dem servieren aus den Kühlschrank nehmen.
Kala Manak, was ist das?
In der veganen Szene ist Kala Namak als Eiersalz bekannt, denn es verleiht Gerichten den typischen Eiergeschmack.
Kala Namak ist reich an Mineralien wie Eisen und Magnesium. Es entält geringe Mengen Schwefelwasserstoff was den einzigartigen Geschmack ausmacht. In der indischen Küche ist es als Gewürz unentbehrlich für Chutneys, Rajitas, Obstsalate, exotische Früchte und Masalas. Pur schmeckt es wie ein gekochtes Frühstücks-Ei mit Salz. Daher wird es in der veganen Küche gerne benutzt um ausgewählten Gerichten den typischen Ei-Geschmack zu verleihen. Auch zum Würzen von Avocadobroten ist es ideal geeignet.

Guten Appetit,

Eurer Veganica® Manufaktur Team,

Nicole und André Scherer
httpa//www.my-veganica.world/:::www.my-veganica.world

André´s Profi Tricks und Tipps

Hallo liebe Veganer,

heute gibt es mal wieder einen schnellen Profitrick aus der Küche:

Knoblauch hauchfein bekommen, ohne Knoblauchpresse:

Den Knoblauch pellen, mit der flachen Messerseite " zerquetschen", dann kurz durchhacken und jetzt den Knoblauch mit der Messerklinge und Druck über das Brett "ziehen". ( siehe Bilder) Dies ist die schnellste Methode Knoblauch super fein zu zerkleinern, wenn man mal keine Knoblauchpresse zur Hand hat.

Übrigens: Wenn Ihr die Knoblauchzehe vorher halbiert und den darin enthaltenden Keimling in der Mitte enfernt, riecht Ihr am nächsten Tag kaum nach Knoblauch.

Viel Spass beim kochen....

Eurer Veganica® Manufaktur Team,

Nicole und André Scherer

Marokkanisches Currygemüse mit Naturreis

Zutaten für 4 Personen:

250 g braune Champignons
1 Zucchini
1 Rote Paprika
1 Bnd. Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
250 ml Kokoscreme
300 g Naturreis
50 ml Erdnussöl
von gerösteten Erdnüssen
2 TL Curry
2 TL Ras el Hanout Gewürzmischung
Salz/ Pfeffer

Zubereitung:

1. 1,5 Liter Wasser für den Reis aufstellen. Salz in das Wasser geben, etwa so viel, dass das Wasser leicht Salzig schmeckt. Den Naturreis in das kochende Wasser geben und ca. 30 min leicht köcheln.
2. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen. Bei den Champignons den Stiel entfernen und vierteln, die Paprika halbieren und in Würfel schneiden, die Zucchini in Viertel- Scheiben schneiden, den Frühlingslauch in Ringe schneiden.
3. Den Knoblauch pellen, mit der flachen Messerseite " zerquetschen", dann kurz durchhacken und jetzt den Knoblauch mit der Messerklinge und Druck über das Brett "ziehen". ( siehe Bilder) Dies ist die schnellste Methode Knoblauch super fein zu zerkleinern, wenn man keine Knoblauchpresse zur Hand hat.
4. Jetzt das Pflanzenfett mit dem Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und den Curry und das Ras el Hanout hinzugeben und kurz anschwitzen. Es empfehlt sich immer Curry im Fett anzuschwitzen, weil somit sich die Ätherischen Öle sofort entfalten.
5. Nun gibt man die Zucchini und den Paprika in die Pfanne und brät dies ca. 2,5 min. unter großer Hitze an. Jetzt den Knoblauch und die Champignon hinzugeben und weitere 2,5 min. mit anbraten. Anschließend fügt man den Lauch und die Kokoscreme hinzu und lässt alles einmal gut aufkochen. Mit Salz und Pfeffer, und wer es etwas schärfer mag zusätzlich mit Chili, abschmecken.
6. Nun sollte der Reis auch fertig sein. Dieser wird jetzt über ein Sieb abgegossen und in den Topf zurück gegeben. Bitte nicht abspülen, da sonst die Nährstoffe und das Salz verloren gehen.
7. Auf einen Teller einen Reisring anrichten und in der Mitte das Marokanische Gemüse füllen und servieren.

Guten Appetit,

Eurer Veganica® Manufaktur Team,

Nicole und André Scherer

Kräuter Risotto mit grünem Spargel und Champignons

Zubereitungszeit: 25 min, Schwierigkeit: leicht


Zutaten für 4 Personen:

250 g braune Champignons
500 g grüner Spargel
500 g Risottoreis
2 Schalotten
2 L Gemüsebrühe
8 TL Bio- 7 Kräutermischung TK
Salz/ Pfeffer
100 ml Öl

Zubereitung:

1. Die Schalotten schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
2. Die Hälfte des Öls in einem tiefen Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig anschwitzen. Die Schalotten sollten keine Farbe nehmen. Für den Topf empfehle ich einen Teflon beschichteten Topf, da darin das Risotto später nicht anbrennen kann.
3. Den Risottoreis zu den Schalotten in den Topf geben. Den Reis auf keinen Fall waschen!
Die Stärke darf nicht entfernt werden, denn sonst klebt der Reis nicht zusammen und wird auch nicht so schön cremig. Werden die Reiskörner mit ihrer Stärkeschicht in etwas Öl angeschwitzt, so dringt ein wenig Öl in die äußere Schicht des Reiskorns ein und sorgt dafür, dass der Reis nicht wabbelig wird, sondern seinen Biss im Inneren behält.
4. Jetzt den Reis unter gelegentlichen Rühren so lange anschwitzen, bis die Reiskörner eine glasige Farbe erreicht haben.
5. Nun gibt man die komplette Brühe zu den Risottoreis, alles einmal umrühren und bei mäßiger Hitze langsam vor sich hin köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.
6. In der Zwischenzeit den Spargel und die Champignons waschen, abtropfen lassen und die Champignons von den Stielen befreien. Die Stiele werden deswegen entfernt, da diese oftmals holzig sein können.
7. Dann die Champignons in grobe Würfel schneiden und beiseite stellen.
8. Zwischendurch immer wieder das Risotto umrühren.
9. Jetzt bei den Spargel die unteren 2 cm abschneiden, da diese oftmals holzig sind. Dananch den restlichen Spargel in 0,5 cm dicke Stücke schneiden.
10. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und den grünen Spargel für drei Minuten darin anschwitzen. den Spargel in der Pfanne etwas an den Rand schieben und die Champigions in die Pfanne geben und anbraten. Danach alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
11. Wenn der Risottoreis die Brühe vollkommen aufgenommen hat und die Reiskörner noch einen leichten Biss im Kern haben ist das Risotto perfekt. Jetzt gibt man die Kräuter und die Spargel- Champignon- Mischung, in das Risotto und vermengt alles gleichmäßig.
12. In einem tiefen Teller anrichten und sofort servieren.

Guten Appetit,

Eurer Veganica® Manufaktur Team,

Nicole und André Scherer

Frühlingssalat mit Spargel und leckeres Giveaway

Sehr leckere Vinaigrette. Und vegan...

Know How Healthcare